Spannende und umkämpfte Endspiele

MÜLHEIM-KÄRLICH/URMITZ. Überglücklich sind die Siegermannschaften des größten regionalen Jugend-Handballturniers in Mülheim-Kärlich und Urmitz. In umkämpften Partien konnten sich die Gewinnerteams gegen die Konkurrenz aus ihrer Altersklasse durchsetzen und durften den begehrten evm-Cup mit nach Hause nehmen.

Über 40 Teams verschiedener Altersklassen nahmen an den Vorrundenturnieren im Juni und August teil. Der Veranstalter, die Energieversorgung Mittelrhein (evm), der Ausrichter des Turniers, der Handballverband Rheinland e.V. (HVR) und der TV 05 Mülheim freuen sich über die zahlreiche Teilnahme am Turnier. Die 20 besten Mannschaften konnten sich schließlich für die Finalrunde in der Philipp-Heift-Halle in Mülheim-Kärlich sowie der Peter-Häring-Halle in Urmitz qualifizieren. Mit Unterstützung eines zahlreich erschienen Publikums konnten folgende Mannschaften den Titel gewinnen; außerdem wurden auch die besten Spieler und Spielerinnen ausgezeichnet:

Weibliche E-Jugend:
1. Platz: HSG Wittlich
Beste Torfrau: Mia Berthe (HSG Wittlich)
Beste Torschützin: Ann-Sophie Bales (HSG Mertesdorf-Ruwertal)

Weibliche D-Jugend:
1. Platz: HSC Schweich II
Beste Torfrau: Milli Weidmann (HSG Wittlich)
Beste Torschützin: Lea Burg (HSC Schweich)

Männliche E-Jugend:
1. Platz: Handball Mülheim-Urmitz
Bester Tormann: Jan Wilke (HC Koblenz)
Bester Torschütze: Ben Schuhmacher (TuS Daun)

Männliche D-Jugend:
1. Platz: Handball Mülheim-Urmitz
Bester Tormann: Niko Lorscheider (HSC Schweich)
Bester Torschütze: Tim Fischer (HV Vallendar)

Nicht nur die Fans, sondern auch HVR-Geschäftsführer Hermann-Josef Häring ist vom Turnier und dem spannenden Finale begeistert: „Es ist schön zu sehen, dass so viele Jugendliche am evm-Cup teilgenommen haben. Solche Veranstaltungen sind wichtig für das Selbstvertrauen der jungen Sportler und Sportlerinnen. Zudem bietet sich ihnen die Gelegenheit, den Nachwuchsförderern in unserer Region ihr spielerisches Können unter Beweis zu stellen und so auf sich aufmerksam zu machen. Und als Team den Turniersieg zu erringen, ist natürlich die Krönung des Ganzen.“ evm-Pressesprecher Marcelo Peerenboom zieht ebenso ein positives Fazit: „Auch über den evm-Cup hinaus, ist der Jugendsport ein wichtiger Bestandteil unseres regionalen Engagements. Wir freuen uns sehr, dass der evm-Cup so beliebt ist und nach einer langen Pause endlich wieder stattfinden konnte. Alle Teams haben sich einen tollen und spannenden Kampf geliefert. Glückwunsch an die verdienten Siegerinnen und Sieger!“

Partnerschaft zwischen HVR und evm verlängert
Seit 2008 veranstalten der HVR und die evm zusammen den evm-Cup. Nun wurde die Partnerschaft offiziell verlängert. Die entsprechenden Verträge wurden vor Kurzem unterzeichnet. „Wir freuen uns, dass die evm auch weiterhin ein zuverlässiger Partner an unserer Seite ist“, so Hermann-Josef Häring. „Nur mit Unterstützung sind solche Veranstaltungen wie der evm-Cup gerade in der heutigen Zeit überhaupt finanziell zu tragen. Schön, dass die evm hier ein Herz für den Sport in der Region hat.“ Das regionale Unternehmen sponsert bei dem Turnier nicht nur die Pokale für die Siegermannschaften, sondern hält auch immer Preise für die zweiten und dritten Plätze bereit. Außerdem ist sie mit einem Stand vor Ort vertreten, bei dem sie Unterhaltung für die ganze Familie bietet, z.B. durch die evm-Hüpfburg. „Aus den unzähligen Sponsoringanfragen wissen wir, dass die heimischen Vereine auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind – gerade in Zeiten der Krise“, erklärt Peerenboom. „Beim evm-Cup geht es aber um weitaus mehr, nämlich um die Motivation der Jugend und die allgemeine Sportbegeisterung. Wir finden es wichtig, dass die Jugendlichen sich nicht alleine gelassen fühlen, sondern innerhalb des Vereinssports ein Gemeinschaftsgefühl erfahren. Die evm unterstützt Vereine in der Region daher auch weiterhin in vielfältiger Weise.“


Bildunterschrift: Glückliche Gesichter beim evm-Cup: Der HSG Wittlich konnte den ersten Platz der weiblichen E-Jugend für sich entscheiden. Foto: evm.

Glückliche Gesichter beim evm-Cup: Der HSG Wittlich konnte den ersten Platz der weiblichen E-Jugend für sich entscheiden. Foto: evm.

Zurück