26. Oktober 2020

Saison wird unterbrochen

Im Handballverband Rheinland legt der Spielbetrieb eine Zwangspause ein.

Das erweiterte Präsidium des Handballverbandes Rheinland hat am Montagabend in einer Sitzung einstimmig beschlossen, den steigenden Corona-Infektionszahlen Rechnung zu tragen und die Saison 2020/21 sowohl im Aktiven- als auch im Jugendbereich bis zum 20. November zu unterbrechen.

Am 15. November entscheiden die zuständigen Spieltechniker über das weitere Vorgehen.

Die Jugendmaßnahmen auf HVR-Ebene und in den Spielbereichen ruhen ebenfalls bis auf Weiteres.

Zurück zur Übersicht