13. März 2020

ERINNERUNG: Meldung zu den Oberligen männl. u. weibl. A, B und C-Jugend

Gemäß § 2 Abs. 2 Buchst. b der Durchführungsbestimmungen für die RPS-Oberligen muss die Meldung zur Teilnahme am Spielbetrieb der RPS-Oberligen bzw. evtl. notwendiger Qualifikationen verbindlich an den jeweiligen Landesverband erfolgen. Dieser leitet die Meldung bis spätestens 31.03.2020 an die Geschäftsstelle der RPS-Oberligen weiter.

Damit die Weiterleitung der Meldung rechtzeitig erfolgen kann, werden interessierte Vereine gebeten, die Meldung auf dem vorgeschriebenen Meldebogen spätestens bis zum

25.03.2020


vollständig ausgefüllt, an die Geschäftsstelle unseres Verbandes, Rheinau 11, per Fax oder auf dem Postweg zu senden. Der Meldebogen kann von der Webseite der RPS-Oberligen (http://www.handballoberliga-rheinlandpfalzsaar.de) im Downloadbereich zur weiteren Bearbeitung abgerufen werden. Die Weiterleitung dieses Meldebogens erfolgt hiernach fristgerecht bis zum 31.03. an die RPS-Geschäftsstelle. Diese Fristen gelten auch für die Meldung von Spielgemeinschaften (nur in den Altersklassen männl. u. weibl. A, sowie C-Jgd. Möglich, sofern keine Zusammenlegung des jeweiligen Bereichs zu einer SG erfolgt). Die notwendigen gesonderten Anträge hierzu sind rechtzeitig vor Abgabe der Meldung der Geschäftsstelle vorzulegen.

Da die Meldung von Mannschaften zur Teilnahme am Spielbetrieb der Jugend-Oberligen ausschließlich in der Zuständigkeit der Landesverbände liegt, sind Meldungen direkt an die Geschäftsstelle der RPS-Oberliga unwirksam und gelten als nicht gestellt.

Für die Teilnahme an der Qualifikation wird ein Spielbeitrag 50,00 Euro nach Rechnungserstellung durch die Geschäftsstelle erhoben und eingezogen. Bei schuldhaften Ausscheiden aus der Qualifikationsrunde fällt zusätzlich noch der Meldebeitrag (siehe Anhang HVR-Gebührenordnung) von 150,00 € für die RPS-Jugend-Oberligen an.

Bei Zurückziehung einer gemeldeten Mannschaft nach dem 31.03.2020 ist für das nächstfolgende Spieljahr eine Teilnahme des Vereins in der betroffenen Spielklasse ausgeschlossen.

Zum Meldebogen selbst ist anzumerken, dass für jede Mannschaft ein gesonderter Meldebogen ausgefüllt werden muss

Da die Meldung einer Mannschaft zur Teilnahme an den RPS-Oberligen erst mit dem 31.03.2020, also am 01.04.2020 verbindlich wird, bleibt es den Vereinen überlassen, ihre Meldung bereits vor dem 25.03.2020 der Geschäftsstelle vorzulegen, da eine Zurückziehung vor der Ausschlussfrist 31.03. ohne Auswirkungen bleibt. Eine rechtzeitige vorgezogene Meldung wird begrüßt.


Mendig/Koblenz, den 21.01.2020
Rainer Schneider
Vizepräsident Spieltechnik

Zurück zur Übersicht