26. Februar 2020

Zur Beachtung an alle Vereine und Spieler: Unterzieh-Hemden und -Hosen

Aus gegebenem Anlass weist das Schiedsrichterwesen des HV Rheinland noch einmal daraufhin, dass gemäß dem


  • DHB-Regelwerk im Sinne der Regeln 4:7 und 4:9 (Ausrüstung) in Verbindung mit den Guidelines im Anhang 2 (Seite 92) sowie dem

  • IHF-Ausrüstungsreglement unter 2.2 Unterziehhemden und 2.3 Unterziehhosen


eindeutig beschrieben steht, dass


  • Unterzieh-Hemden/-Shirts/Funktionsshirts nur gestattet sind, wenn diese die gleiche Farbe haben wie die Hauptfarbe des Mannschaftstrikots und
  • Unterzieh-Hosen/Radlerhosen nur gestattet sind, wenn diese die gleiche Farbe haben wie die Hauptfarbe der Trikothose


Leider wurden diese Regelungen seitens der Spieler in allen Klassen von der E-Jugend bis zur Oberliga kaum beachtet.

Daher sind alle Schiedsrichter im HV Rheinland in den SR-Fortbildungen diesbezüglich noch einmal geschult und sensibilisiert worden, auf dass die Ausrüstungsregeln befolgt und umgesetzt werden.

Spieler, welche gegen das Ausrüstungsreglement verstoßen und den Missstand nach Aufforderung durch den/die Schiedsrichter nicht abstellen, dürfen am Spielbetrieb nicht teilnehmen.

Auch wir im Amateursport sind wir an die DHB- und IHF-Regeln und deren Umsetzung gebunden, auch wenn bei diesem Thema jeder seine persönliche Meinung hat.

Mit sportlichem Gruß
Michael Sauerwein

Verbandsschiedsrichterwart
Handballverband Rheinland

Zurück zur Übersicht