10. April 2019

Den Nachwuchs zieht's in Vereine: Grundschulaktionstag trägt Früchte

Auch die dritte Auflage des Grundschulaktionstags im HVR war ein voller Erfolg. An 74 Schulen erlebten rund 3800 Kinder einen abwechslungsreichen Handballtag.


"Aus dem Fernsehen", bekam Peter Josef Schmitz, der Präsident des Handballverbandes Rheinland, mehr als nur vereinzelt zu hören, als er in Mayen rund 200 Grundschüler fragte, wo die Kinder schon einmal Handball gesehen haben. Die Sportart kannten sie, aber selbst Erfahrungen in ihr gesammelt, hatten zuvor nur die wenigsten. Zwei Stunden später verließen alle die Burghalle mit ihren "Handball-Diplomen". Teilnehmer- und Siegerurkunden nahmen die Aktiven des Grundschulaktionstags, den der HVR in Zusammenarbeit mit der AOK Gesundheitskasse und der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier zum dritten Mal durchführte, stolz mit nach Hause. Die Mayener Grundschule "Hinter Burg" war diesmal Schauplatz der Zentralveranstaltung, an 73 weiteren Schulen zwischen Hamm an der Sieg und Birkenfeld, Trier und Vallendar bekam der Nachwuchs - an der Zahl rund 3800 Kinder - unter Anleitung von Trainern aus über 20 Vereinen ebenso in Schnuppereinheiten die Grundlagen vermittelt. Das sind zwar weniger als im vergangenen Jahr, aber die Verbandsverantwortlichen haben sich bewusst für eine andere Herangehensweise entschieden. "Diesmal sind wir nicht an die Schulen herangetreten, sondern an die Vereine, die sich um ihre Partnerschulen gekümmert haben. 2018 hatten wir nämlich die Erfahrung gemacht, dass wir nicht alle Schulen mit Vereinen bedienen konnten."

"Es waren richtig gute Talente dabei", zeigte sich Christian Esch vom TV Welling in Mayen begeistert. "Das ist auch das Ergebnis der AGs, die es hier gibt." Thomas Anheier aus Reihen des TV Bassenheim bietet diese seit einiger Zeit von der 1. bis zur 4. Klasse an. "Diese Regelmäßigkeit ist wichtig, um die Kinder bei der Stange zu halten. Mit unserem Grundschulaktionstag können wir nur einen Impuls geben und Lust auf Handball machen. Den nächsten Schritt müssen die Vereine mit der Vorortförderung tun", betont Hermann-Josef Häring. Seine Idealvorstellung sieht so aus, dass der Handball auch im Sportunterricht größere Berücksichtigung findet, "aber das hängt immer sehr stark von den Vorlieben der einzelnen Lehrer ab". Dass sich das Engagement der Vereine auszahlt, zeigt das Beispiel Welling: Der Verein aus der Eifel verzeichnete im E-Jugendbereich im vergangenen Jahr 30 Neuanmeldungen und konnte zwei neue E-Jugend-Mannschaften in den Spielbetrieb schicken. Der TV Moselweiß gewann sogar rund 80 Neulinge. Dabei handelt es sich nicht nur um regional bezogene Phänomene, sondern eine flächendeckende Entwicklung. Eine Bestandserhebung des Sportbundes Rheinland zeigt, dass die Vereinsaustritte der älteren Jahrgänge ziemlich genau durch Vereinseintritte von Kindern im Alter zwischen sechs und zehn Jahren aufgefangen werden. Peter-Josef Schmitz: "Der Grundschulaktionstag und möglicherweise auch die Frauen-Weltmeisterschaft von 2017 mit dem Spielort Trier haben mit Sicherheit dazu beigetragen."

Nach drei Jahren Grundschulaktionstag trägt die Initiative Früchte. "2018 waren wir in sieben Schulen vertreten, und in der Grundschule Polch wird seitdem im Unterricht regelmäßig Handball gespielt", kann Christian Esch berichten.
Verbandsweit beobachten Geschäftsführer Häring und Präsident Schmitz erfreut, dass immer mehr Grundschulmeisterschaften ausgetragen werden. Sie wollen nach dem anstehenden Verbandstag eine Arbeitsgruppe installieren, die sich gezielt um Grundschulsport und den Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" kümmert. "Wir merken, dass das Interesse und die Begeisterung der Kinder groß sind. Hier müssen wir ansetzen und eine noch intensivere Förderung betreiben", so Schmitz.

Weitere Bilder vom Grundschulaktionstag in Mayen finden Sie auf unserer Facebookseite unter www.facebook.com/HVRheinland

Die beteiligten Vereine am Grundschulaktionstag: VfL Hamm, TV Güls, TuS Ahrweiler, TV Moselweiß, TV Morbach, HV Vallendar, JSG Hunsrück, HSG Obere Nahe, DJK St. Matthias Trier, HSG Mertesdorf Ruwertal, TV Welling, TV Bassenheim, Turnerschaft Bendorf, TuS Daun, TV Arzheim, HSG Sinzig/Remagen/Ahrweiler, HSG Wittlich, HSV Rhein-Nette, SV Untermosel, HSC Igel, SK Prüm, TV Birkenfeld.

Zurück zur Übersicht