08. Februar 2019

Umbaumaßnahmen Haus des Sports 2019

Liebe Handballfreundinnen, liebe Handballfreunde

Das Haus des Sports wird saniert.

Da alles mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist, werden Fenster und Heizung erneuert. Weiterhin wurde festgestellt, dass es im unteren Flur Belastungen durch Asbest gibt. Daher muss hier der Boden erneuert werden.

Diese umfangreichen baulichen Maßnahmen machen es erforderlich, dass das ganze Haus des Sports für ca. 4 - 5 Monate (genauer Zeitraum ist derzeit nicht definierbar) eine Baustelle sein wird. Die Baumaßnahmen werden in mehreren Etappen erfolgen, d. h. für uns Fachverbände, dass wir für diese Zeit in eigens vom Sportbund aufgestellte Container umziehen müssen. Diese werden wohl im Garten (hinter dem Haus) aufgestellt.

Im Klartext heißt das, dass wir unser Büro in der nächsten Zeit ausräumen müssen, um unseren vorrübergehenden Arbeitsplatz im Container zu beziehen. Wann das genau sein wird, teilen wir Euch dann kurzfristig mit, da wir im Augenblick selbst noch nicht wissen, wann die Arbeiten im Haus beginnen werden. Wir möchten Euch nur im Vorfeld bereits informieren, da es in der gesamten Bauphase sicherlich auch mal zu Verzögerungen kommen kann.

Das Geschäftsstellenteam wird in diesem Zeitraum teilweise im Container, teilweise aber auch von zu Hause aus arbeiten, da es im HdS durch die Baumaßnahmen auch zu erheblichen Lärmbelästigungen und vermehrter Unruhe kommen kann und wir von zu Hause aus dann auch ungestörter arbeiten können.
Da es unseren Verbandstag vorzubereiten gilt und auch der tägliche Betrieb weiterlaufen muss, sind diese Maßnahmen erforderlich. Sobald wir näheres zum Baubeginn und der weiteren Bauarbeiten wissen, werden wir natürlich berichten, bitten Euch aber auch um Verständnis, wenn es mal zu Verzögerungen kommt. Wir werden bemüht sein, den täglichen Betrieb so gut wie möglich zu gewährleisten.

Momentan ist nicht abzusehen, wie das alles organisatorisch ablaufen wird - auch von Seiten des Sportbundes. Es bedarf bei diesen Baumaßnahmen jeder Menge logistischer Überlegungen.

Wir werden voraussichtlich 2 Tage festlegen, an denen wir Euch in unserem "Container-Büro" zur Verfügung stehen. Wir bitten in dieser Zeit um Verständnis, dass wir also nicht immer telefonisch erreichbar sein können und bitten auch darum, Anfragen vermehrt per email zu stellen, da wir diese auch jederzeit von zu Hause abrufen und dann abarbeiten können.

Unsere Email Anschriften noch einmal im Detail:

gs@hvrheinland.de - erreicht uns beide
h.haering@hvrheinland.de - email Hermi Häring
c.toenges@hvrheinland.de - email Claudia Tönges

Bitte gebt diese Informationen in Eurem Verein weiter. Wir sind bemüht, die Bauphase mit den dringend notwendigen Sanierungen - die für uns alle auch eine kleine Herausforderung stellt - so gut wie nur möglich hinter uns zu bringen. Das bedeutet aber auch, dass von Eurer Seite eine gewisse Mitarbeit und vielleicht auch ein wenig Geduld vorausgesetzt werden muss.

Dieses Schreiben senden wir Euch vorab. Wie bereits erwähnt, wissen wir momentan selbst noch nicht, wann die Bauarbeiten beginnen werden und warten hier auf die konkreten Vorgaben durch den Sportbund Rheinland. Erst dann können wir definitiv besser planen.

Was den Verbandstag 2019 anbetrifft bitten wir darum, alle Anträge frühzeitig und rechtzeitig zu versenden und nicht auf den letzten Drücker, da wie immer gewisse Fristen einzuhalten sind. Da die Baumaßnahmen genau in die letzten Vorbereitungen zum Verbandstag fallen werden, ist dies für uns hier sehr wichtig, damit letztendlich nichts schief läuft. Für Eure Mühe danken wir schon jetzt und hoffen auf Eure Mithilfe und Verständnis.

Weitere Info's folgen, sobald wir konkrete Ansagen vom Sportbund bekommen.

Bis dahin verbleiben wir
Mit sportlichen Grüßen

Peter-Josef Schmitz Euer Geschäftsstellen-Team
Präsident Hermi Häring und Claudia Tönges

Zurück zur Übersicht