29. August 2018

Erhöhter Abstieg aus Rheinlandliga (3. Absteiger)

Aus aktuellem Anlaß und auf Grund wohl bestehender Mißverständnisse zu Abs. 2 der Auf- und Abstiegsregelungen wird klargestellt, dass die tatsächliche Zahl von Absteigern aus einer Oberliga bzw. der nicht erreichte Aufstieg die maximale Zahl von 3 Absteigern aus der Rheinlandliga auch bei Berücksichtigung einer Rückführung nicht erhöht.

Von dieser möglichen Rückführungssituation ist die Rheinlandliga mit derzeit 13 Mannschaften betroffen. Zwecks Rückführung auf die Regelzahl von 12 Mannschaften unter Berücksichtigung der beiden Regelaufsteiger aus den beiden Verbandsligen kommt es jedoch nur dann zu einem erhöhten Abstieg von einer Mannschaft, wenn der Meister der Rheinlandliga das Aufstiegsrecht im Rahmen der Qualifikationsspiele nicht erreicht, bzw. bei Aufstieg eine Mannschaft aus der Oberliga Männer absteigt. Steigt mehr als eine Mannschaft aus der Oberliga ab, unabhängig des Aufstiegsrechts in die Oberliga, ändert dies nichts an der Max. Absteigerzahl von 3 Mannschaften. Dies kann zur Folge haben, dass sich die Zahl der teilnehmenden Mannschaften zur Nachfolgesaison zusätzlich erhöht und u.U. auch 14 u. mehr Mannschaften die Spielklasse Rheinlandliga bilden.

Die Beschränkung auf Max. drei Absteiger in unseren Verbandsklassen soll sportliche Benachteiligungen verhindern, vor allem aber den Vereinen Planungssicherheit für den Spielbetrieb geben.

Trier, den 29.08.2018
Herbert Schuhmacher
Vizepräsident Spieltechnik

Zurück zur Übersicht