23. April 2018

Grundschüler lernen Handball kennen

Am kommenden Mittwoch findet der zweite Grundschulaktionstag im Handballverband Rheinland statt.


Vor einem Jahr nahm der Handballverband Rheinland erstmals am Grundschulaktionstag an. Wohlwissend, dass das Projekt in anderen Regionen Deutschlands bereits gut ankommt, aber auch ohne eigene Erfahrungswerte, betrat man schließlich doch Neuland. Mit 25 Vereinen und 60 Schulen, die teilnahmen, war die Beteiligung auf Anhieb überwältigend, der Zuspruch übertraf die Erwartungen. "Die Veranstaltungen im gesamten HVR-Einzugsgebiet war ein ganzer Erfolg und die Kinder hatten großen Spaß", stellte David Clemens fest, der gemeinsam mit Sabrina Apel die Organisation leiten.

Am Mittwoch, 25. April, geht der Grundschulaktionstag nun in seine zweite Runde. "Wir wollen den Kindern erneut die Möglichkeit bieten, den Handballsport kennenzulernen", kündigt Clemens an, während fachkundige Vereinstrainer und Spieler längst damit beschäftigt sind, ein entsprechendes Programm mit Übungen zusammenzustellen. "Wir fangen bei den Grundlagen an, niemand muss Angst haben, überfordert zu werden", versichert Apel.

Das Interesse seitens der Vereine sowie Schulen ist erneut groß und die HVR-Verantwortlichen sind zuversichtlich, den Wert aus 2017 weiter steigern zu können. Die Zahl der Voranmeldungen sind bereits vielversprechend. Die Zentralveranstaltung findet diesmal im Schul- und Sportzentrum Mülheim-Kärlich statt. Aber einmal mehr ist im gesamten HVR-Gebiet ein dichtes Netz mit sich engagierenden Vereinen gestrickt.

Weitere Informationen unter www.grundschulaktionstag.info/hv-rheinland

Zurück zur Übersicht